KARLBARTOS.COM

 
HOME NEWS LIVE MUSIC PRESS CENTER BIOGRAPHY GUESTBOOK SHOP CONTACT IMPRINT
PRESS CENTER

 
2013-02-22

DE:BUG / DE

MUSIK HÖREN MIT ... KARL BARTOS
By Sebastian Weiss

(...) Sieht so vielleicht die Zukunft des Pop aus, alle technischen Möglichkeiten nutzen – ein mulimediales Angebot, das über das Format der LP hinausgeht?

Das Telefon hat den Klang unabhängig vom Ort gemacht, die Schallplatte hat die Musik unabhängig von der Zeit gemacht. Vorher war das klangliche Erzeugnis an die Quelle gebunden. Wir müssen uns letztlich mit dem Gedanken vertraut machen, dass es schon ein paar Jahrhunderte Musik gab, ohne das ganze Beiwerk mit Apps etc. – das ist das Wichtigste. Musik bleibt Musik. Wenn Björk jetzt hier stehen und uns eine Lied singen würde, dann transportiert sie das Geheimnis der Musik. (...) Es geht vielmehr um die Frage: Was ist Musik? Wozu brauchen Menschen Musik? Wie kommt es, dass aus physikalischen Schwingungen Emotionen werden? Das ist das große und best gehütete Geheimnis. Es spielt eben keine Rolle, ob mir jemand einen Link schickt, ich im Garten meine Gitarre zupfe oder Björk in der Ecke sitzt. Alles vollkommen unwesentlich. (...)

(...) Glaubst Du noch an den Sound von Städten?

Natürlich, jede Stadt hat irgendwie einen besonderen Klang. Ich habe mich oft gefragt, wie Berlin klingt, doch Berlin ist für mich eigentlich nur Rhythmus. Wenn ich an Berlin denke, höre ich keine Melodie, sondern eine Struktur – eine rhythmische Struktur. (...)